Einige unserer Bilder: Polarlichter

Dies sind Bilder von Polarlichtern in Deutschland. Mehr Bilder und ein paar physikalische Erläuterungen finden Sie unter Reisen!
Eines Tages auf unserem Beobachtungsplatz: Eigentlich wollten wir nur ein wenig Gartenarbeit erledigen und danach den Westhorizont fotografieren, an dem Mars, Jupiter, Saturn und die Mondsichel einträchtig beieinanderstanden, als sich nach Einbruch der Dunkelheit der Nordhimmel rötlich zu verfärben begann. Einem von uns hatten die Eltern immer wieder von einem Polarlicht vorgeschwärmt, welches in den Fünfzigern im Ruhrgebiet zu sehen gewesen war, also war klar: ein Nordlicht! Viele Einwohner der umliegenden Dörfer konnten das nicht geglaubt haben, denn plötzlich war überall die Feuerwehr zu hören. Nachdem das Leuchten aber immer stärker wurde und auch andere Farben als Rot zu sehen waren, gab es keine Zweifel mehr.

Höchstens am Zustand der Kamerabatterie: nach einem Bild war sie leer. So ist dies das einzige, das von diesem denkwürdigen Abend geblieben ist. Im Vordergrund die Zweige, die unsere Gartenarbeit noch stehengelassen hatte.

Auch wenn Polarlichter in Deutschland immer mal wieder vorkommen, sind sie doch eine recht seltene Erscheinung. Nur wenn die Sonnenaktivität hoch und gleichzeitig das Erdmagnetfeld in seiner Form gestört ist, können Polarlichter auch in mittleren Breiten gesehen werden. Im November 2003 war dies wieder besonders spektakulär. Im Ruhrgebiet war das Leuchten deutlich zu sehen. In München allerdings nichts, trotz sofortiger spätabendlicher Alarmierung. Was die Nachbarn dort gedacht haben, als eine dunkle Gestalt in die Luft guckend und mit dem Handy telefonierend durch ihre Vorgärten kraxelte, ist nicht überliefert.
Nicht nur die roten Strahlen, sondern auch das grüne Leuchten über dem Horizont ist Teil des Polarlichts. Das hellere Gebilde rechts sind allerdings Wolken. Hinter den roten Strahlen sieht man den Schwan. Polarlicht
Polarlicht In Wirklichkeit war der Himmel etwas, aber nicht viel dunkler. Will man Polarlichter in Deutschland fotografieren, sollte man dennoch beachten, dass der Himmel durch Kunstlicht arg aufgehellt sein kann. Bei Blende 2,8 und 400 ASA bewegen sich geeignete Belichtungszeiten zwischen 10 und maximal 40 Sekunden.