Unser Beobachtungsplatz

(Fortsetzung)

Nachdem sich in den ersten Beobachtungsnächten herausgestellt hatte, dass das Teleskop unangenehm schwingt und daher klare Aufnahmen nicht zu erzielen waren, musste eine Lösung gefunden werden. Mittels Finite-Elemente- und Mehrkörperdynamik- Berechnungen, die durch eine Schwingungsmessung mit Beschleunigungsaufnehmern direkt am Objekt gekrönt wurden, kam heraus, was man sowieso wusste: Die Säule schwingt in ihrer schwebenden Befestigungsplatte. Die einzige Lösung: einbetonieren. Und wenn schon, dann richtig. Schwingungsmessung
Betonierung Betonierung
Betonierung Die Person im linken oberen Bild wurde vor dem Eingießen des handgemischten Betons wieder herausgeholt, denn sie wurde schließlich zum Mischen benötigt. Stattdessen wurde, anstelle einer Grundsteinlegung, wenigstens das Jahr dieser glorreichen Tat für immer verewigt.