Unsere Reisen

Wieder mal zum Männlichen (Fortsetzung)

Kaiserwetter! - wenn die Schweiz denn jemals einen Kaiser gehabt hätte. Die Familie des Grafen von der Habsburg bei Aarau ist ja bekanntlich nach Österreich ausgewandert, bevor sie Karriere machte. Das Wetter haben sie aber dagelassen.

Von links nach rechts sieht man den Eiger (3970 m) mit seiner Nordwand, den Mönch (4099 m) und die majestätische Jungfrau (4158 m). Auf dem Grat zwischen Mönch und Jungfrau das Jungfraujoch auf 3454 m. Im Vordergrund, ohne Schnee, der Tschuggen (2521 m) und etwas rechts dahinter das Lauberhorn (2472 m). (Alles, was Sie schon immer über Gipfel der Schweiz wissen wollten: hier!) Unten in der Mitte sieht man die Bergstation der Seilbahn. Rechts geht es steil hinunter nach Wengen und ins Lauterbrunnental.

Panorama!
Vor dieser Kulisse bauten wir unsere Zelte auf. Die Erfahrungen unserer bisherigen Touren halfen uns dabei, den richtigen Ort für das ganze Zubehör zu finden. Alles mußte stolpersicher, wiederauffindbar und möglichst eben und zentral angeordnet werden. Zelte und Panorama
Mahlzeit Das gilt insbesondere für das Essen. Eine ganze Flugzeugkiste plus ein paar aufgeblasene Chipstüten, die beim besten Willen nicht mehr hineinpaßten.
Dafür aber diese Kostbarkeit. Spezielle optische Pökelsalze schärfen die Augen, und Farb-, Geschmacks- und Hilfsstoffe sorgen für die erforderliche Wachheit während der Nacht. Die Wurst stammt ausschließlich von Schweizer Schweinen, die Erfahrung mit dem entbehrungsreichen Leben in den Bergen haben. 1A-Spitzenqualität. Mahlzeit! Astrowurst